Rechte vs linke Gehirnhälfte

HINWEIS: Falls Sie in Ihrem Browser Animationen deaktiviert haben, können Sie die Bewegung der Tänzerin nicht sehen!

Sehen Sie die Tänzerin in einer Drehung im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn?

  • Im Uhrzeigersinn -> Sie nutzen vor allem die rechte Gehirnhälfte
  • Gegen den Uhrzeigersinn -> Sie nutzen vor allem die linke Gehirnhälfte

Die linke Gehirnhälfte ist verantwortlich für Sprache – Lesen – Rechnen Ratio-Logik Regeln-Gesetze Konzentration auf einen Punkt Analyse-Detail Wissenschaft Schritt für Schritt Einzelheiten Zeitempfinden Linearität Die linke Gehirnhälfte ist also für alles zuständig, was im allgemeinen Verständnis als Denken bezeichnet wird. Sie denkt in Sprache, in Begriffen, sie denkt logisch, analytisch.
Die rechte Gehirnhälfte ist verantwortlich für
Körpersprache – Bildersprache Intuition-Gefühl Kreativität-Spontaneität Sprunghaftigkeit Neugier-Spielen-Risiko Synthese-Überblick Kunst-Tanz-Musik Ganzheitlich Zusammenhänge Raumempfinden Die rechte Gehirnhälfte steuert also mehr die Intuition, Kreativität, Symbole und Gefühle. Diese Gehirnhälfte wird durch Metaphern aktiviert, durch die beim Zuhörer eigene, dazupassende Bilder, Symbole, Melodien oder Gerüche entstehen können. Das Rohmaterial der Gedanken, die aufblitzenden Ideen, die Bilder, ja alle Sinneseindrücke werden rechts bearbeitet.

Die meisten Menschen sehen die Tänzerin in einer Drehung im Uhrzeigersinn.

TIPP: Mehr zu den Unterschieden der beiden Gehirnhälften findet man in den Arbeitsblättern: https://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEHIRN/GehirnRechtsLinks.shtml
Beachten Sie auch die Hinweise in den Kommentaren, insbesondere http://www.michaelbach.de/ot/sze_silhouette/index.html

Übrigens: Mit Hilfslinien kann man die Drehung der Tänzerinnen festlegen – siehe dazu Die sich drehende Tänzerin …


Quelle: http://www.news.com.au/heraldsun/story/0,21985,22556281-661,00.html
Original der Animation: http://www.procreo.jp/labo/silhouette.swf (08-04-08)

Weitere Seiten zum Thema

132 Gedanken zu „Rechte vs linke Gehirnhälfte“

  1. Pingback: datenschmutz Blog | digital disruptiv

  2. Pingback: Mit Firmenblogs Mensch (Gehirnhälften) & Suchmaschine (SEO) überzeugen

  3. @wolf: genau du sagst es, die konzentration oder eine wahrnemung kommt so wie jemand das empfinden oder sehen will!! von der wissenschaftlichen sehweise, das gehirn ist eine faszination in sich.. und es ist trotz allen so erfolgreichen forschungen schwierig zu behaupten zu was unser gehirn im stande ist.. die theorie ist noch nicht ausgeschöpft.

  4. Sie dreht sich nicht um sich selbst. Sie dreht mir den Rücken zu und schwingt ihr rechtes Bein hin und her. OK, wenn ich mich konzentriere, kann sie sich auch mit oder gegen den Uhrzeigersinn drehen.

  5. Unglaublich, wie viele Ignoranten hier behaupten, die Grafik sei ein Fake oder sie würde sich definitiv NUR IN EINE Richtung drehen. Mensch, akzeptiert doch einfach, dass man je nach Konzentration BEIDE Drehrichtungen sehen kann. Das Gehirn ist ein verdammt kompliziertes Ding, das die erstaunlichsten Dinge zustandebringen kann.

    Ich zum Beispiel hab erst nur die Drehung mit dem Uhrzeigersinn gesehen. Dann hab ich eine Weile weggeschaut und mich auf die Vorstellung einer Drehung in die entgegegngesetzte Richtung konzentriert. Und siehe da – als ich wieder auf den Bildschirm gesehen habe, drehte die Frau sich anders herum.

  6. Hierbei handelt es um ein Fake ! Wer sich genau die Frau beim Tanzen anschaut wird bemerken das sich die Drehrichtung ohne ein bestimmten Rythmus ändert hierbei wird erreicht das der zuschauer getäuscht wird und ein kleiner Idiot der sich Arzt nennt so ein Schwachsinn verbreitet !
    Befasst euch ruhig mit der Tänzerin am besten Ihr nimmt eine 2. Person zur Hilfe die den Zeitpunkt der Drehrichtungsänderung bezeugt!

    😉

  7. die figur lässt sich durch das eigene verhalten steuern. zumindest ist das meine erfahrung.
    beispiel: ich schaue das bild an und lese parallel den text darunter (also nur mit einem “halben auge” auf das bild schauend) – die figur dreht sich (relativ bald) im uhrzeigersinn.

    beispiel: ich schaue das bild wie gebannt an, und versuche genau zu beobachten. ich mach mir gedanken darüber, ob das kein fake ist etc. irgendwann (bei mir relativ spät) dreht sich die figur wieder im uhrzeigersinn.

    was soll das also? die figur dreht sich so lange gegen den uhrzeigersinn, so lange man versucht, sich zu konzentrieren. so bald man/frau “losläßt” wird der fokus weich, die rechte gehirnhälfte übernimmt automatisch …

    … wie übrigens die meiste zeit des tages (auch wenn wir glauben, alles logisch und exakt “im griff” zu haben.

    just my 2 cents.

  8. Zu Anfang ist es linksdrehend, ich kann aber willentlich wechseln. Der Trick der Animation ist absolut simpel und dennoch irgendwo genial.

  9. Es stimmt, was holodri gesagt hat! Konzentriert euch mal auf den linken Arm. Nach 1-2 Minuten schwingt dieser auf einmal nicht mehr außen, sondern ist näher am Körper. Gleichzeitig geht der rechte Arm hoch. Zu dem Zeitpunkt habe ich fast noch ein bisschen geglaubt, dass es am Konzetrieren lag, aber dann hat der Computer etwas langsamer reagiert, als es wieder umgesprungen ist. Da hat man es deutlich gesehen. Also: Alles Betrug. Und selbst wenn man dann WÜSSTE, dass man eine VIEL stärker ausgeprägte rechte/linke Gehrinhälfte hat (*Ironie*), dann sagt das noch lange nichts über tatsächliche Intelligenz oder Begabung aus. Also wozu das Ganze? Wenn die Psychologie so eichfach wäre, gäbe es kein Studienfach, für das man einen NC von 1,2 braucht!

  10. Hallo zusammen,
    nur so zum Nachdenken: Wer sich ausreichend konzentriert, kann die figur im 2 Sekunden-Takt die Richtung wechseln lassen. Zumindest bei mir funktioniert das. Die Figur lässt sich auch bewusst in eine Richtung steuern. Somit ist der Mythos des “wechselnden” gif-Bildes auch wiederlegt.
    Also: konzentriert euch. (Tipp am Rande: zum Richtungswechsel am Anfang noch den unteren Schatten verwenden.)

  11. Barbarella Hopsasa

    Hallo, hier schreibt die Künsterlin.

    Erstmal: Es ist traurig dass einer von euch Spannern mich beim Nackttanzen durchs Schlüsselloch gefilmt hat und ihr mich jetzt alle begafft. Schämt euch!

    Abgesehen davon: ich drehe mich im Uhrzeigersinn.

    Grüße

  12. Is ja der Hammer – die dreht sich gar nicht, sondern schwingt nur!

    Trotz der Erkenntis bin ich eher rechtslastig, switche aber oft zur linken Seite – is das der Grund für mein unstetiges Leben?! 😉

    Super Sache!

    Grüsse,
    ein Linkshänder, der mit rechts schneidet.

  13. schaut mal genau! wenn sie sich im uhrzeigersinn dreht, steht sie am linken bein und hat die rechte hand ausgetreckt – dreht sie sich gegen dem uhrzeigersinn, steht sie am rechten bein und hat die linke hand ausgestreckt. also wird die animierte figur in unregelmäßigen abständen gespiegelt, der hintergrund bleibt gleich! das kann man mit gif-animations programmen und auch in flash programmieren!
    tip: aktualisiert die website immer wieder. dann startet die animation immer vom anfang an – im uhrzeigersinn. nach ca. 70sek. der drehwechsel für ca. 7-10sek usw… 😉
    lg

  14. wenn ich die gif datei hier ankuck dreht sie sich im uhrzeiger sinn, aber wenn ich die einzelnen bilder ganz schnell durchlaufen lasse dreht sie sich gegen den uhrzeiger sinn… eigenartig

  15. Ich fürchte, es muss doch an Ihren Einstellungen liegen, denn immerhin haben bisher 115 UserInnen die Animation sehen können …
    Übrigens, über meine Kompetenzen in Bezug auf Webseitengestaltung sollten Sie sich keine Sorgen machen 😉
    Und dass Sie mir misstrauen … nun, damit kann ich leben.

  16. tach auch,
    bei mir ist es so, dass sich die figur meist links dreht, aber auch rechtsrum. das gilt fuer den start, wenn ich hingucke. das verhaeltnis von links zu rechts betraegt etwa 4 zu 3. dann ist da nochwas, ich kann die richtung umschalten, wenn ich mit dem guckfokus die hellste stelle bei ihren fuessen oder die dunkle rechts oben in der ecke anpeile.
    allerdings funktioniert all dies hier auf ihrer page nicht, denn die hier abgebildete figur ist kein animiertes gif, sondern nur ein einzelbild aus der wirklichen gif-datei. was mich ein wenig besorgt, ist, dass sie entweder nicht ueber die ausreichende fachkenntnis verfuegen um solche grafiken ordnungsgemaess zu einzubinden, um sich auf die grundlegenden funktionen berufen zu koennen, oder es ist mein fehler und ich habe irgendwelche dinge in meiner maschine nicht richtig eingestellt. das glaube ich jedoch nicht. sollte es doch so sein, verzeihung fuer meine zurechtweisung.
    da ich in konsequenz ihnen nicht traute, habe ich das wirkliche gif woanders im netz suchen muessen, und das hat mir die oben beschriebene erfahrung erst ermoeglicht.

  17. war auch erstaunt, dass bei mir überwiegend die Frau sich im uhrzeigersinn drehte. Nachdem ich meinen Blick auf den Schatten ihres Fußes konzentrierte fing sie an, sich auch nach links zu drehen.
    Es ging dann immer abwechselnd. Tendenz ist jedoch häufiger nach rechts als nach links.
    Und die die alles Bekritteln müssen, sollten sich einfach mal selbst ein bisserl über die Funktionen des Hirns informieren. Es ist ja jedem bekannt, dass es da Unterschiede mit der rechten und der linken Gehirnhälfte gibt.
    Gruß und Danke für diesen netten Test – bin amüsiert, habe mich eher für die Ratio-Analyse-Frau gehalten.

  18. hmm, die einfache behauptung, dass sich durch die drehrichtung eine dominanz einer gehirnhälfte ergibt, ist mir viel zu flach. wo sind die links, die diese behautptung wissenschaftlich untermauern? ohne vernünftige nachweise gleicht solch ein experiment eher denen von jamba oder den büchern von pease über männer und frauen. obwohl es per se eine nette konzentrationsübung ist.

    Da ich mittlerweile beide richtingen seheh und beliebig ändern kann, würde dass bedeuten, dass ich meine dominanz verlagert habe. und das nur durch betrachten eines bildes *irony*

  19. psychologiestudent

    @ schwachsinn.
    Da kann man sehen, wozu ein “naturwissenschaftlicher schwerpunkt im abitur, maschinenbau student” führt 😉

  20. schwachsinn.

    ich seh sie im uhrzeigersinn.

    und ich bin mir recht sicher, nicht überwiegend die rechte gehirnhälfte zu benutzen. (naturwissenschaftlicher schwerpunkt im abitur, maschinenbau student)

    naja, da sieht man mal, wozu so ein psychologie studium führt. zu nichts.

  21. haha
    irgendwie wechselt sie bei mir manschmal
    manschmal geht sie gegen manschmal zum uhrzeigersinn

    eigenartig…

  22. ist euch schonmal aufgefallen, dass wenn man sie nach links drehen sieht, sie auf dem rechten bein steht und den linken arm ausstreckt und umgekehrt? 🙂

  23. Anmerkung:
    In Wirklichkeit dreht sie sich weder im, noch gegen den Uhrzeigersinn, da sich die Drehachse garnicht im “Uhrzeigersinn” befindet.

    Oder anders gesagt, je nachdem, ob man die Achse von unten oder von oben gesehen interpretiert, tut sie entweder das eine, oder das andere.

    Ich finde, bei so einer Fragestellung sollte man doch schon konkret sein. Eine Korrektur wäre hier sicherlich angebracht!

  24. ich kann die frau auch nach kommando drehen lassen, indem ich zb. mit dem linken auge zwinker und was mit der linken hand mache, dann dreht sie sich links rum, und wenn ich das mit rechts mach dreht sie sich rechts rum, wie kann das sein!? viel zu arg, echt genial 😀
    ist wirklich so, es klappt

  25. Eigentlich gar nichts, außer dass Sie sehr konzentriert zu Werke gegangen sind und sich auch umstellen können. Möglicherweise der Effekt einer erhöhten Perseverationstendenz in der Wahrnehmung.

  26. Habs hinbekommen, dass sich der Oberkörper in die entgengesetzte Richtung dreht, wie die Beine. Wie ich das geschafft hab, kann ich leider nicht sagen.

    Was sagt das jetzt über meien Hirnaktivität aus? Würde mich sehr interessieren.

  27. Konnte die Frau rechts und links drehen lassen. Habs auch geschafft, die Drehung nach Kommando zu wechseln, sodass die Frau nur noch von vorne zu sehen war und sich nicht mehr im Kreis gedreht hat (halbe Drehungen von rechts nach links und umgekehrt).

  28. Danke für die schöne Darstellung.

    Nach einer kurzen Eingewöhungszeit kann ich es mal links- und mal rechts herum drehen lassen.

    Welche “Wirkungsmechanismen” hier zum tragen kommen, ist wohl – für den Test selber – eher zweitrangig.

    Interessant ist – für mich – wohl mehr, dass unsere Sinneswahrnehmungen von der “Soft-/Hardware” dahinter unterschiedlich und auch wechselnd bewertet werden kann.

  29. Nach meinem Ansehen pendelt sich die Tänzerin nach rechts und links. Sie dreht sich weder im Uhrzeigersinn noch gegen den Uhrzeigersinn.

  30. ahhhh jz hab ich sie auch nach links drehen sehen… das ist echt komisch sobald ich dann rechne dreht sie weider nach rechts:)

  31. also ich kann sie nicht drei minuten lang in eine richtung drehen lassen.
    aber ich kann immer denken “nach rechts” oder “nach links” und sie dreht sich in die richtugn in die ich will… manchmal zwar mit ein bis zwei drehungen verzögerung, aber es geht.
    aber jetzt hab ich kopfschmmerzen… hing da jetzt bestimmt 30min vor 😀

  32. also auch ich habe mir die gif datei angeguckt…Dadruch dass die Figur nur aus schwarzer Kontur besteht, sieht man schon auf den einzelnen Bildern optische Teuschungen. Man kann die Frau auf jedem Bild von vorn oder eben von hinten sehen und erkennt nicht klar ob das rechte oder linke Bein ausgestreckt wird. Klar dass man bei schnellen Bildwechseln dann nicht mehr mitkommt…

  33. Man kann es beeinflussen.
    Soll sie sich im Uhrzeigersinn drehen, mit den Augen (nicht dem Kopf) rechts schauen an den Rand des Bildschirms und den Blick dort halten.
    Wenn ich dann nach links schaue, ändert sie die Richtung und umgekehrt.

  34. Ey das ist echt nur ein Trick. Ich hab mich jetzt ne halbe Stunde damit befasst. Die ändert wirklich ihr Standbein. Ich habs sogar fotografiert.

  35. Zuerst hat sie sich immer gedreht. Die Richtung ist aber klar vorgegeben, wenn man mal den Schatten betrachtet. (Wenn ich ihn zu halte, ändert sich die Richtung bei mir sehr oft)
    Nach einiger Zeit hat es bei mir angefangen so auszusehen, als ob die Frau das Bein hinten hin und her pendelt, komisch.

  36. Ich habe krampfhaft versucht, dass sie sich gegen den Uhrzeigen bewegt, aber nicht geschafft. Auch mit 287 + 340 hat sie sich im Hintergrund nicht die Richtung geändert… schade.

    Doch es heißt, dass 2% der Menschen die beiden Gehirnhälften recht gleichmäßig nutzen. Laut einem Test, den meine Gruppe ausfüllte, war ich darunter der einzige mit dieser Ausgewogenheit. Aber seltsam, dass gerade ich diesen Wechsel nicht hinbekomme.

    Vor allem müsste sie sich bei mir eigentlich gegen den Uhrzeigersinn drehen, weil ich eher auf Logik, Zahlen und Text bin als auf Kreatvität etc…

  37. Wo findet man di animierte Gif-Datei der tänzerin? Kann man dort die angebliche Pendelbewegung sehen?

  38. Wenn sich die Tänzerin in den Uhrzeigersinn dreht, also im “rechtslastigen Denkmodus” – versucht einmal das Bild anzustarren und eine einfache Rechenaufgabe zu lösen, sagen wir 287 + 340 und, da rechnen ja in der linken Gehirnhälfte stattfindet, seht ihr sobald ihr anfängt wie die Tänzerin die Richtung wechselt. So geil 🙂

  39. Tinnie the Screwbear

    Most of the time it looks more like stepdance or karate to me, instead of a ballerina. When focussing could basicaly stop her from moving more than a cm at all without switching viewpoint, very funny ^^
    Got ADHS though 😉

  40. Ich kann so oft die Drehrichtung wechseln wie ich will und zwar indem ich mich auf verschiedene Stellen konzentriere. Es funktioniert nur nicht wenn ich direkt auf den Körper schaue. Das ist extrem verwirrend! Erinnert mich irgendwie an den 3D-Bild-Effekt….

  41. hi,

    ich habe das ewig nicht verstanden, was da dran sein soll… für mich war logisch klar nur im uhrzeigersinn drehbar^^

    jetzt kann ich die richtung selber bestimmen und das ist lustig xD nur fällt mir das in den uhrzeigersinn leichter als gegen den hrzeigersinn!

    grüße
    sukii

  42. Gerade die Schatten beweisen, dass die Tänzerin
    sich im Uhrzeigersinn dreht. Der Schatten des
    angehobenen Beines bewegt sich, wenn das Bein
    vorne ist, von rechts nach links. Dies ist logisch nur mit dem Uhzeigersinn vereinbar.

  43. man kann ganz leicht auch die andere richtung sehen indem man sich nur auf den schatten konzentriert.
    wenn der dann auf die andere richtung umspringt geht die tänzerin auch in die andere richtung.

  44. Hi leute
    Ich hab mir die kommentare durchgelesen und ich die die tänzerin die ganze zeit im uhrzeigersinn drehen sehn hat, habs erst nicht glauben können das es auch in die andere richtung geht, dann ist es kutz umgesprungen.
    Also hab ich mir die mühe gemacht die gif datei in ihre einzelnen bilder zu zerteilen (34 Bilder), es wird genau eine drehung gezeigt und die halt in ganzvielen schritten, wie mann das identiviziert bzw. welche drehung man sieht hängt ganz von dem Betrachter ab.

  45. Wenn man die Drehung im Rhythmus lautmalerisch in ihrer Dynamik begleitet (so wie wenn Kinder bei Beschleunigung “heyaaa..Heyaaa”rufen), dann kann man durch 2 verschiedene Timings das Drehrichtungs-Umklappen in der Wahrnehmung steuern.. ganz bewusst. Als Rhythmusgeber dient z.B. der Fuß-Schatten, dessen Bewegung normalerweise ohne Probleme in beide Richtungen verstanden werden kann. Also entscheidet man sich für eine Richtung der Bewegung, geht in den Rhythmus auditiv hinein.. und betrachtet “mit dem Rhythmus im Ohr” dann die ganze Figur, die gemäß dem Rhythmus dann in ihrer Drehrichtung folgt.
    Ein netter Hinweis, wie Wahrnehmung durch Rhythmus beeinflusst wird – normalerweise weit unterhalb der Wahrnehmungsschwelle

  46. is nich schwer 🙂

    die dreht sich in keine richtung..des sind nur 2 bilder die immer vor und zurück springen.. ganz einfach, wenn man sich auf die stelle direkt am rechten rand in der mitte fixiert sieht mans..ich zumindest..hab ich in irgendnem blog gelesen wo des bild auch dabei war 😉

    ich kann mittlerweile beide richtungen sehen

  47. DREHRICHTUNG PHYSIKALISCH ERKLÄRT

    sie dreht eindeutig gegen den Uhrzeigersinn. Ich kann wenn ich die Frau betrachte auch beide Richtungen sehen, und meist zwischen ihnen umschalten.

    Aber ->
    Es gibt auch einen Schatten 😉

    Der Schatten ist im 2D Bild “unterhalb” dargestellt und nicht hinter der Frau. Also befindet sich die Lichtquelle vom Betrachter aus gesehen hinter der Frau und der Schatten wird in die Richtung des Betrachters geworfen – also von der Frau zum Betrachter hin.

    Nun sieht man den Schatten des abgestreckten Fußes am Boden nur bei einer Hälfte der Drehung. Da der Schatten ja zw Frau und BEtrachter “am Boden” liegt, muß dass also die Phase der BEwegung sein, in der der Fuß der Tänzerin >hinter ihr< vorbeirotiert. Versucht man den Kreis den der Schattenfüß am Boden zeichnet zu vervolsltädigen, sieht man das auch recht bald.

    Wie üblich läßt sich unser Gehirn vom Hauptinhalt ablenken, und wir verpassen die Informationen die rundherum geboten werden.

    lg, Daniel

  48. Bei mir ist es immer nur das eine Standbein und so lange ich auch gucke, nur eine Ricktung ohne jegliche Unterbrechung! Schon schräg.

    Zeitgleich guckt mein Freund drauf und sieht beide Richtungen.

    Also nix Computer oder Trick, einfach zwei verschiedene Gehirne die gleichzeitig zwei unterschiedliche Sachen sehen!!

  49. döhlerich hirnfiedler

    Hmm, ich sehe sie in beide Richtungen drehen. Achtet mal auf den Standfuß! Siehe auch Katrin Sep. 16, 2009 Ganz accord. Cheers xxxm

  50. Ich kann auch beide Situationen sehen. Erst im Uhrzeigersinn, dann wechselt das immer. Ich kann aber, genau wie Mellach, wenn cih will die Ansicht wechseln! 😉

  51. Ich kann die Figur in beide Richtungen drehen sehen.
    Erst im Uhrzeigersinn und dann anders herum und so weiter. Wenn ich mich konzentriere, dann kann ich sie immer auf dem Absatz kehrt machen lassen. Jetzt ist mir ziemlich schlecht und meine Augen tun weh 😉

  52. Trotz meiner Rechtshändigkeit sehe ich, dass die Tänzerin ständig im Uhrzeigersinn dreht. Mein Mann, der auch ein Rechtshänder ist, ist derselben Meinung.

  53. Zufällig habe ich diese Seite/Animation gemeinsam mit einer weiteren Person zum ersten Mal gesehen – und wir sahen die Figur jeweils verschieden drehen. Ein Freund: links herum (gegen den Uhrzeigersinn), ich: rechts herum (Uhrzeigersinn). GLEICHZEITIG! Ist irgendwie total abgefahren … ;o))

  54. What a trick!
    Confusing…but the dancer changes directions!!

    Die Tänzerin wechselt ihre Richtung alle paar Sekunden! Achtet auf das Standbein, das ist einmal das rechte und dann wieder das linke..in die gegenseitige Richtung dreht sie sich somit auch!

  55. Was hast denn du für einen PC? Oder ist deine Leitung zu schwach? Dein Rechner wird doch noch eine Flash-Datei darstellen können! Lad dir die Datei runter, dann wird der PC nix tun!

  56. Also das Ding wechselt eindeutig seine Richtung. Es gibt einen kleinen Ruck und man hört in dem Moment auch den PC kurz arbeiten! Die Wechselintervalle sind zufällig, also ist das hier eine Verarsche.

  57. die darstellung macht nach ca 25 umdrehungen die wende. wenn ich mich durch das ganze gedrehe selbst nicht verdreht hab….

  58. Also ich kanns nun nach einigem Üben bewusst steuern, ob sie rechts oder linksrum geht. 🙂 aber am Anfang gings nur, wenn ich nur die Füße gesehn hab!
    Allerdings passt der Text darunter null zu mir. Ich bin voll der ratinale Mensch, der gut in Mathe ist, viel liest und alles logisch begründet. Aber ich seh sie vor allem rechts rum, also im Uhrzeigersinn!

  59. Kann wikibraut bestätigen, war bei mir genauso, als ich anfing zu lesen ging es auf einmal in die andere Richtung.
    Habe mehere Anläufe gebraucht, deshalb schliesse ich aus, das die Animation so Programiert ist.

  60. erst im uhrzeigersinn, dann unten gelesen, wieder hingeschaut–> gegen uhrzeigersinn
    noch ma weggeschaut, dann wieder hin und schwupps wieder im uhrzeigersinn

  61. Oweh! Ich sehe Uhrzeigersinn. Aber ich bin eindeutig ein analytischer sprachlicher linksdrehender Joghurt. Vielleicht sollte man für Frauen einen nackten Mann drehen lassen? Dann gibt’s die andere Hälfte. Atmet man auch vorwiegend auf einer Lungenseite? Dann habe ich ja noch Ersatz.

  62. Physiotherapeut (Marc)

    Meiner Meinung nach ändert die animation nach einer bestimmten zeit die Richtung. Es gibt einen kleinen Ruck und zack, sie dreht in die andere richtung! Die animation ist so gesteuert, das sie die Richtung wechselt. Das mit den Hirnhälften und den dazugehörenden Adjektiven stimmt laut moderner Hirnphysiologie. Aber mit der Animation darauf zu kommen ist quatsch… 😉

  63. ich habs zuerst auch nur im uhrzeigersinn sehen können.

    TIPP um es auch andersrum zu sehen: den bildschirm um 180grad drehen. die animation ansehen und dabei den bildschirm (bzw laptop) wieder in ausgangssituation zurückbringen.
    so hats bei mir gleich geklappt. jetzt kann ich beides sehen.

  64. hiho

    wie gesagt… dreht gegenuhrzeigersinn. achtet euch auf den schatten des fusses.

    allerdings kann man sie (was zwar nicht logisch ist) auch nur uhrzeigersinn oder nur vorne oder nur hinten hin und herbewegenlassen.

    der wendepunkt ist immer wenn das bein ganz aussen ist, weil die arme (welche asymetrisch sind) dann auf einer linie sind.

    sobald du verstehst wie die figur funktioniert kannst du selbst entscheiden wie sie sich dreht…

  65. gibt es im Netz dazu einen alternativen Test – ich sehe das nur im Uhrzeigen – kann ja nicht sein … (dass ich so “gepolt” bin) …

  66. kann man das mädel ned a bisserl besser beleuchten ? 😉

    ps: kann sie mal rechts, mal links herum drehen sehen

  67. Für mich ein sehr schönes Spielzeug. Unabhängig davon, wie fundiert oder richtig die Theorie über die Gehirnhälften dahinter ist – es animiert zum Perspektivenwechsel im Kopf. Der Kopf ist schließlich rund, damit das Denken manchmal die Richtugn wechseln kann 😉
    Mit etwas Konzentration kann ich die Dame die Richtung wechseln lassen – gar nicht so einfach.

    Viele Grüße von den projektgeschichten
    http://www.projektgeschichten.de

  68. Halli hallo Kollege!
    Wollte mal fragen, ob ich mir die Dame und die Erläuterung für meinen eigenen Block ausborgen darf, natürlich im Hinblick auf den Vermerk, dass es von dieser Seite stammt.
    Mich würde natürlich auch brennend interessieren, was Besucher meines Blogs für unterschiedliche Beobachtungen machen!
    Zusätzlich würde ich auch gerne auf deinen Blog verlinken, da mich die Themen auch sehr interessieren.

    Meiner Meinung nach, bewegt sie sich die gesamte Zeit im Uhrzeigersinn, aber vielleicht weil ich sie bis jetzt noch nicht allzu konzentriert beobachtet habe.

    Hoffe bald von Ihnen zu hören.
    Mit freundlichen Grüßen
    KaLie

  69. wenn man will kann man die dame auch hin und her springen lassen ….bei mir macht sie keine umdrehung, sondern sie springt immer von links nach rechts…sie beweft sich dann im zick zack…lol wie vershickt ….

  70. Seltsam, ich kann trotz all der Hinweise nichts anderes erkennen, als dass sich die Dame nach rechts dreht – im Uhrzeigersinn. Meine absoluten Stärken sind jedoch bei der linken Hirnhälfte aufgeführt. Gibts im Hirnbereich evtl. auch einen “Situs inversus”?

  71. naja es kommt eben immer darauf an wie rum man die Uhr hält.
    Wenn man von Oben nach Unten auf die Uhr schaut dreht sie sich im Uhrzeigersinn. Wenn man die Uhr über sich hat dreht sie dagegen…(was für mich aber schwerer vorzustellen ist)

  72. aus logischer sicht kann sie sich auch nicht nur hin und her derehen, sondern macht immer einen kreis. das ist jetzt bloss logisches denken….(wegen dem schatten des beins)

    ich kann es kraft meiner gedanken so aussehen lassen das der schwingende fuss immer vorne ist (was wenn man den schatten betrachtet nicht möglich ist), dies ist möglich weil der wendepunkt so gewählt ist, dass wenn das bein ganz aussen ist, auch die asymetischen arme auf einer linie sind. somit kann ich selbst bestimmen wie sie sich drehen soll.

    logisch ist (für mich) das gegenurzeigersinn die logische variante ist, wegen dem schatten des fusses. (das licht muss hinter dem körper sein, anders gehts nicht)
    würde sie sich im uhrzeigersinn drehen müsste der schatten bei der ganzen umdrehung sichtbar sein, ist er aber nicht.

    obwohl es logisch ist kann ich aber meine logik abschalten. indem ich einfach nicht denke und das bild anschaue. somit ist es mir möglich das sie sich im uhrzeigersinn dreht.

    betrachte (analysiere) ich aber die beine kehrt sie sofort beim wendepunkt um und dreht wieder gegenuhrzeigersinn.

    vielleicht habe ich den vorteil, dass wenn ich das erste mal drauf schaue sie immer im uhrzeigersinn läuft (mein erster blick). ich denke est ist einfacher das logische zu erkennen, als das unlogische.

  73. Wahnsinn, erst hat sie sich gegen den Uhrzeigersinn gedreht, dann dagegen und jetzt wechselt sie permanent nach 2sec. Kann kaum noch drauf schauen so sehr verwirrt mich das 😉

  74. dem betrachter sind anhaltspunkte genommen, die er zur absicherung seiner antwort heranziehen würde.
    die aussage ist spontan und eindeutig, denn erstmal scheint es unmöglich, die bewegung auch anders herum wahrzunehmen.
    ich finde “die sache mit der tänzerin” total interessant, weil mehrere faktoren zusammenspielen und zu einer einordnung führen, wie sie alltäglicher nicht sein kann. die eigene wahrnehmung ist tatsächlicher, als eine total gegensätzliche. der gegensatz macht skeptisch. mein freund und ich haben die tänzerin sich in die gleiche richtung bewegen sehen. kategorisierungen a la spezifisch männlich oder spezifisch weiblich sind ebenso unwahr, wie auch die tänzerin sich nicht nur in eine richtung drehen kann.

  75. durch die auf- und abbewegungen entsteht der eindruck einer drehung. sie bewegt sich aber nicht im kreis, es ist eine ellipse. d.h. ihre drehung um die eigene achse besteht aus einem längeren zeitfenster und einem kürzeren zeitfenster. wobei die seitlichen drehungen einen längeren zeitraum in anspruch nehmen, als die bewegung an den extrempunkten.
    hinzu kommt die colorierung der tänzerin in schwarz und die des hintergrundes in schwarznuancen, was räumliche orientierung erschwert.
    rechte hirnhälfte, linkes auge: der erste blick fällt auf linke seitenperspektive der tänzerin, der blick folgt automatisch dem ausgestrecktem bein, erkennt die restliche körperhaltung als natürlich richtig und so ist es nur logisch, daß sie sich,im uhrzeigersinn dreht.
    linke hirnhälft, rechtes auge: das gleiche in grün und sie dreht sich entgegen dem uhrzeigersinn.
    mit konzentration kann man auch die jeweils andere richtung sehen, denn der für den betrachter ausschlaggebende moment des richtungswechsels, ist der am kürzesten wahrnehmbare.

  76. ich habe die tänzerin erst nur gegen den uhrzeigersinn sehen können. dann habe ich das alles hier gelesen und als ich dann wieder hoch gescrollt habe konnte ich sie plötzlich nur noch mit dem uhrzeigersinn sehen. VERRÜCKT !!

    und kurze zeit dachte ich dann echt diese webite will uns nur verarschen und ändert die richtung der animation unauffällig.. habe aber fest gestellt das ist völliger unsinn da man mit genug konzentration die wahrnehmung der richtung wirklich beeinflussen kann.

    ich persönlich kann die richtung am besten ändern wenn ich mich auf den untersten fuß oder auf den arm der immer links im bild vorbei kommt konzentriere..

    echt interessant =)

  77. Mir ging es in etwa genauso, nur das es bei mir nicht sehr lange dauerte, bis sie die Richtung änderte

  78. also als ich die animation das allererste Mal betrachtete, sah ich sie eindeutig im Uhrzeigersinn drehen. Habe mich echt konzentriert und konnte nicht verstehen, dass sie irgendjemand gegen den Uhrzeiger drehen sehen kann. Nach einigen Minuten konzentriertem Hinsehen kippte dann das gesamte Bild und die Dame drehte sich genau andersherum. Phänomenal!!!
    Nach weiteren Konzentrationsphasen kann ich sie nun wahlweise drehen sehen, das klappt aber nicht im Sekundentakt, es braucht immer eine Zeit lang.
    Für mich ist das sehr faszinierend!!!

  79. Hallo!
    Wie ist es denn zu interpretieren wenn mann beide Richtungen sieht???
    Benutze ich beide Gehinhälften gleich stark, oder wie oder was??

  80. ein tipp zum raschen veraendern der wahrgenommenen drehrichtung: wenn ich meinen fokus links oder rechts neben die animation richte (z.b. auf das menue rechts), dann wechselt die dame alle paar sekunden die richtung – uebrigens dreht sie sich im uhrzeigersinn auf dem linken bein und im gegenuhrzeigersinn auf dem rechten.

    hat noch jemand beim rotierenden kreuz die rotation erst nach dem lesen des textes bemerkt? vorher hab ich nur abwechselnd ein kreuz und ein anderes im 45°-winkel gesehn.

  81. Wie kann man die nur gegen den uhrzeigersinn drehen sehn..die dreht sich doch eindeutig im uhrzeigersinn…

  82. das ist der hammer oder. also ich bin ein mann und ich kann das mädel steuern wie ich will. klappt aber erst nach einiger konzentrationszeit. wenn man die puppen nur sonst so tanzen lassen könnte ;)(war nur spass mädels)

  83. Die Postings bisher beweisen wohl, dass jede Drehbewegung wahrnehmbar ist, auch wenn es für manche schwer nachvollziehbar ist, dass man auch die der eigenen Wahrnehmung entgegengesetzte Richtung sehen kann.

  84. ich seh die mal mit und mal gegen den überzeigersinn drehen…
    irgendwie verwirrt mich das!

  85. alter schwede… also ich kann beim besten willen keine drehung gegen den Uhrzeigersinn feststellen… hab schon aus allen winkeln geschaut, mit einem und zwei offenen augen blinzeln etc… aber die drehts ich nur im Uhrzeigersinn

  86. ich kann die rotation klar sehen…
    bei der tänzerin hab ich sie klar gegen den uhrzeigersinn gesehn, nach beobachten ihres fußes hat sich in mir was umgeschalten und jetzt kann ich sie momentan nur mit dem uhrzeigersinn sehn…

  87. Ich denke, das hängt irgendwie mit der Konzentrationsdauer zusammen. Siehe dazu das Beispiel auf
    http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/blog/2003_07_01_archiv.shtml
    Wertheimer rotierendes Kreuz
    Das hier abgebildete scheinbar rotierende Kreuz stammt von Max Wertheimer und ändert für den Betrachter nach einigen Sekunden (im Durchschnitt etwa alle 3s) auch die Rotationsrichtung – der Wechsel der Bilder von + und x erfolgt jeweils nach 130 Millisekunden. Die Wahrnehmung der Rotation läßt sich z.B. auch durch das Wissen, dass es sich um zwei nacheinander dargebotene Bilder handelt, nicht korrigieren.

  88. Heute hat es etwas gedauert bis ich auch die Bewegung gegen den Uhrzeigersinn sehen konnte.
    Wenn man leicht wechseln kann, was bedeutet dies?

  89. in welche richtung auch immer sie sich dreht, ihr standbein ist verkrüppelt!!!
    es ist also keine der beiden richtungen, da keine von beiden anatomisch möglich ist. aber man kann sich beide richtungen einbilden (solange man das standbein nicht betrachtet).

  90. Vielleicht wäre es besser wenn man dazuschreiben würde, dass es sich um eine Animation handelt. Ich zum Beispiel habe die Animationen im Browser abgestellt und starrte nur die erste Frame an, wobei die aber auch nicht schlecht ist:
    Mann kann einerseits eine vom Betrachter weg- oder hinlaufende, fast schon fallende nach unten links schauende Frau mit einer Art Afro Frisur sehen, und andererseits eine ebenfalls laufende Frau mit einem Zopf, die nach rechts schaut.

  91. Dr. Wolfgang Berghorn

    Interessanter Test, der mir je nach “Konzentration” beide Richtungen bzgl. der Drehungsachse(n) wahrzunehmen erlaubt: bei “spontanem” Hinsehen eher diejenige “im Uhrzeigersinn”, bei “kontrolliertem” Wahrnehmen eher “gegen den UZS”. Ob das nun aber etwas wirklich Neues an Erkenntnissen über den geschlechtsspezifischen Typus des Wahrnehmens oder gar noch über die Person bzw. die Persönlichkeit des jeweiligen Betrachters (m o. w) selbst auszusagen vermag, wage ich allerdings sehr zu bezweifeln.

  92. die drehrichtung, die man erkennt, hängt ganz davon ab, aus welcher perspektive man die dame sieht. klar ist, hier handelt es sich um ein 2D-Bild (wie könnte es auf einem bildschirm auch anders sein…). um eine drehung zu erkennen wird das bild automatisch als 3D-artig interpretiert. je nachdem, ob man nun als betrachter die dame von eher “oben” oder von eher “unten” beobachtet, scheint sie sich in jeweils eine andere richtung zu drehen. oben:mit dem uhrzeigersinn; unten:in die andere richtung (und, wenn “die uhr umdreht”, also die uhr mit in die andere beobachter-perspektive nimmt, eigentlich auch mit dem uhrzeigersinn.)…

  93. die Dame dreht sich, das heisst zuerst im Uhrzeigersinn, dann wechselt das Bild gegen den Uhrzeigersinn. Fazit: Sie bewegt sich in beide Richtungen. Wir würden wohl gerne so einen einfachen Test machen um zu wissen wie wir nun wohl Ticken.
    Lasst mich wissen sobald dieser erfunden ist, 🙂 dänn machi grad mit!

  94. Fokussiere ich die Beine, ist sowohl eine Rechts- als auch eine Linksdrehung möglich. Betrachte ich die ganze Frau danach, bleibt die einmal wahrgenommene Drehung.
    Allerdings stelle ich eine eindeutige Tendenz zur Rechtsdrehung ( Uhrzeigersinn) fest.
    Es geht aber auch Folgendes: 1/2 Drehung rechts, dann Richtungsumkehr 1/2 Drehung usw. also eine Art “rechts-links pendeln”.

  95. Ich kann sie in beiden Richtungen tanzen sehen… so wie ich es mir vorstellen will. Geht aber nicht immer. Super Animation. Danke!

  96. Völlig eindeutig…versteh nicht wie man etwas anderes als MIT dem Uhrzeigersinn sehen kann. Die Frau steht auf dem linken Bein und dreht sich rechts herum. Wie gesagt, allein der Fuß reicht aus um dies zu erkennen. Sehr seltsame Animation…

  97. hallo????
    wer sieht denn hier, dass die gegen den uhrzeigersinn dreht??? guckt doch mal auf den fuß! der dreht ganz klar im uhrzeigersinn!

  98. ähhhh, wie??

    mit dem uhrzeigersinn

    auf die andere empfindung komme ich gar nicht!

    ähhh, an welcher platine liegt es, der inneren oder vllt doch der äußeren?!

  99. Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen, da die meisten Männer Probleme damit haben die Drehung der Tänzerin gegen den Uhrzeigersinn zu sehen, jedoch bei den meisten Frauen ist dies andersrum. Und die Beschreibung für die rechte Hirnhälfte passt wohl auch eher zu Frauen, als die linke(Gefühle, Metaphern, Körpersprache etc…).

    lg

  100. Eigentlich ist diese Form der Hemisphären-Lateralisationshypothese längst überholt.
    Studien zu Lernprozessen zeigen, dass diese Kategorisierung nicht zutrifft.
    Auch das hier gezeigte Experiment zeigt einen stark esoterischen Touch ???

    Aktuelle Studien scheinen zu belegen:
    Die rechte Hemisphäre “erarbeitet” neue Informationen. Sobald eine gewisse Augabenroutine eingetreten ist, werden die zuvor vor allem in der rechten Hemisphäre erarbeiteten Augaben nun in der linken Hemisphäre bearbeitet.
    Übrigens: Die aktuellen Hochbegabungsforschungen deuten auf einen vermehrten “Einsatz” der rechten Hemisphäre hin:Hirnforschung und das Konzept der Hochbegabung – Drei Hirnforscher und zwei “Ansichten”

  101. Finde ich witzig, mir kommt es so vor, ob sie sich mal eine Zeit lang links und dann wieder rechts herum dreht.

Schreibe einen Kommentar