Gliazellen und deren Funktion

Gliazellen hatte man lange Zeit eine untergeordnete Rolle im Gehirn zugebilligt und nahm an, dass sie die eigentlichen Nervenzellen ernähren und vor mechanischen Verletzungen schützen. In den letzten Jahren kristallisiert sich jedoch mehr und mehr heraus, dass Gliazellen auch für die Informationsverarbeitung im Gehirn immens wichtig sind. Heute ist man ziemlich sicher, dass Gliazellen am Informationsaustausch nicht nur beteiligt sind, sondern sogar eine entscheidende Rolle auch bei so wichtigen höheren Hirnfunktionen wie Lernen und Erinnern besitzen. Die auf Neuronen fixierten Modellvorstellungen von der Funktionsweise des Gehirns lassen sich nicht mehr in dieser Form aufrechterhalten, sondern es muss ein Konzept der Informationsverarbeitung entwickelt werden, das die Gliazellen miteinbezieht .
Zahlreiche neuere Studien zeigen auch, dass Gliazellen als Stammzellen in bestimmten Gehirn-Regionen eine große Zahl neuer Nervenzellen auch noch im Erwachsenenalter erzeugen können – zumindest im Gehirn von Mäusen. Voraussetzung sind dafür funktionierende Kommunikationswege, damit Stammzellen im Gehirn über Gap Junctions miteinander kommunizieren können, also Kanäle, über die die Zellen ihre Botenstoffe austauschen. Fehlen bei erwachsenen Mäusen nämlich diese Kanäle, sinkt die Teilungsrate der Stammzellen um 90 Prozent, und die Zahl neuer Neuronen geht deutlich zurück.


[Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=lsaqFkkKKzY#t=469]

Quelle: Institut für Zelluläre Neurowissenschaften der Universität Bonn
Nature Neuroscience, Vol. 7, Nr. 6, S. 613-620, http://www.nature.com/neuro




  1. One Response to “Gliazellen und deren Funktion”

  2. BITTE UM MEHR INFORMATION DANKE SLAVICA RAIES

    By RAUDIES SLAVICA on Nov 2, 2010

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017