‘Linktipps’

Wertschätzende Kommunikation mit sich selbst

Montag, November 2nd, 2015

Die Kommunikationstrainerin und psychologische Beraterin Jana Ludolf fordert als Voraussetzung für eine gelingende Kommunikation mit anderen eine wertschätzende Kommunikation mit sich selber. Sie ist überzeugt, dass am Anfang jeder Kommunikation die Kommunikation mit sich selbst steht, denn so wie man mit sich selber redet, so spricht man auch zu einem Außen, so wie man über sich denkt, so denkt man über andere, so wie man sich wertschätzt, so wertschätzt man andere. Sie folgert daraus, dass wenn man seine Kommunikation wertschätzender gestalten möchte, fängt man am Besten bei sich selber damit an. Die Wertschätzung sich selbst gegenüber spiegelt sich in der Haltung, Körpersprache und Kommunikation im Außen wider, denn wenn das Selbstwertgefühl bei geringer Selbstwertschätzung  gering ist, dann merkt das auch ein Gesprächspartner. Man kann nicht von anderen Menschen Wertschätzung erwarten, wenn man diese nicht einmal sich selber geben kann. Ludolf gibt einige konkrete Tipps bzw. Handlungsanweisungen, wie man eine wertschätzende Kommunikation mit sich allmählich entwickeln kann:

  • Nimm deine Kommunikation wahr: Wie redest du wann mit dir? Genau diese Frage gilt es zu beantworten. Ohne Bewertung nimmst du all das wahr, was in dir ist.
  • Nimm deine Kommunikation über dich an, was bedeutet, dass du dich dafür weder schuldig noch schlecht fühlst. Annehmen wie es gerade ist.
  • Überprüfe die Sätze auf ihren Wahrheitsgehalt: Was macht dieser Satz mit dir? Was löst dieser Satz in dir aus?
  • Wertschätze dich selber: Hast du all deine Sätze oder auch nur den einen wichtigsten Satz auf seinen Wahrheitsgehalt überprüft, dann wertschätze dich: Dafür das er dich bis jetzt begleitet hat. Dafür das du nun einen neuen Weg gehen wirst. Bewerte das Alte nicht. Bewerte das Neue nicht. Teile nichts in Gut oder Böse, richtig oder falsch ein. Damit nimmst du dir die Möglichkeit von Wertschätzung.

Quelle
http://janaludolf.com/blog/ (15-11-02)



Wenn Sie nur den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Lernforum Psychologie des Springer-Verlags

Freitag, Mai 22nd, 2015

Der Wissenschaftsverlag Springer hat eine interaktive Online-Lernplattform für den Fachbereich Psychologie konzipiert, wobei sich das Lernforum Psychologie an die bereits bestehende Community Psychologie-Studierender richtet. Diese sollen beim Lernen in ihren Grund- und Anwendungsfächern unterstützt werden, etwa durch Lernkarten, Quizfragen, Glossare, Zusatztexte, Hörbücher, Weblinks und Dozentenmaterialien. Das Lernportal ermöglicht es den Nutzern, während des Lernens Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Aktuelle Informationen, etwa Erkenntnisse aus einer Studie oder einem Seminar, lassen sich mit anderen Studierenden oder den Lern-Coaches via PC und Smartphone teilen.

Link: http://www.lernforum-psychologie.de/ (15-05-20)



Wenn Sie nur den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Lerntheorien der Psychologie in der Hundezeitung

Montag, August 18th, 2014

Serie: Lerntheorien der Psychologie

von Dr. Werner Stangl, Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz

Teil 1: Grundformen des Lernens

Teil 2: Klassische Konditionierung

Teil 3: Pawlows Theorie über zentralnervöse Vorgänge bei der Konditionierung

Teil 4: Operante Konditionierung

Teil 5: Die vier Arten der Verstärkung und Bestrafung der operanten Konditionierung

6. Folge Diskriminative Stimuli



Wenn Sie nur den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!


Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2018