Interpretation von Telefonkritzeleien

Beim Telefonieren greifen nach einer Untersuchung des Londoner Psychologen Jack Goodman 65 Prozent der Menschen zum Stift und malen Blumen, Männchen, Kringel, Kreise, Spiralen oder Kästchen. Das gleiche Symptom ist auch in anderen Situationen wie z.B. in der Schule zu beobachten, denn nicht selten finden sich auf Arbeitsblättern kleine Randzeichnungen. Diese Kritzeleien sind eigentlich Tagträume und entstehen meist unbewusst, wenn eine Person einer anderen Tätigkeit nachgeht, wobei die kreativen Kräfte, die hier aktiv werden, aus dem Unterbewusstsein kommen und im Grunde dieselben sind, die auch beim Träumen wirksam werden. Diese Zeichnungen spiegeln die momentanen Gefühle des Zeichners wieder, z. B. Angst, Freude, Liebe, allerdings ist es sehr schwierig, etwas aus Kritzeleien zu schließen, ohne den Verfasser zu kennen. Dennoch gibt es nach Ansicht von Goodman bestimmte Interpretationen, die auf die meisten Personen zutreffen, was aber gleichzeitig bedeutet, dass sie nicht auf jeden zutreffen. Ist etwa das Gekritzel unten rechts, deutet es auf einen Mangel an Selbstbewusstsein, wandert es von links nach rechts, dann handelt es sich um eine schöngeistige Natur, während wenn es von rechts nach links wandert, ist das eher ein sehr logisch denkender Mensch. Auch die gewählten Symbole lassen sich interpretieren:

  • Häuser: Hier trifft Kreativität auf Rationalität. Die Person ist sehr auf Harmonie bedacht und sagt deswegen häufig Dinge „durch die Blume”, was jedoch gelegentlich zu Missverständnissen führt.
  • Kästchen: Wer Rechtecke, Quadrate oder Dreiecke zeichnet, hat eindeutig einen Hang zu naturwissenschaftlichen Fächern. Solche Personen sind sehr kopfgesteürt und überlegen erst gründlich, bevor sie handeln, wodurch sie sich allerdings manchmal selbst im Weg stehen. Sind allerdings ineinandergeschachtelte Kästchen zu erkennen, so zeigen sie den Wunsch  nach Zuneigung. Wer mehr dazu neigt, Kringel und Kreise zu zeichen, die von innen nach außen verlaufen, der signalisiert eine verhaltene Leidenschaft oder auch unterdrückte Pläne. Ein Egoist zeigt sich daran, dass er Zähne einer Säge malt, denn diese symbolisieren die Angriffslust und das gekonnte Verbergen von Minderwertigkeitskomplexen. Menschen, die Kringel zeichnen, sind meist sehr sensibel und spüren die Stimmungsveränderungen der anderen Menschen.
  • Gesichter verweisen auf einen humorvollen Typ, der positiv denkt und auch mal über sich lachen kann. Sind die Gesichter allerdings im Profil gezeichnet, lässt sich auf einen übervorsichtigen und ausweichenden Charakter schließen.
  • Strichmännchen deuten auf einen lustigen, optimistischen Typ hin.
  • Tiere und Blätter deuten auf einen eher zurückhaltenden Menschen hin. Sobald man jedoch sein Vertrauen gewonnen hat, merkt man, dass es sich um eine offene, freundliche und vertrauenswürdige Person handelt, sie hat einen Sinn für Gerechtigkeit und achtet auf Fairness. Wenn eine Frau Mäuse malt, so spiegelt das ihren Wunsch nach mehr Intimität wider. Von Frauen überdeutlich gemalte Blätter verweisen auf einen Kinderwunsch, haben die Blätter auch einen dicken Stängel, sieht man darin den Wunsch, eine gute Hausfrau zu sein.

Telefonkritzeleien fördern die Konzentration

Jacky Andrade (2010) hat in Untersuchungen gezeigt, dass Telefonkritzeleien durchaus ihren Sinn haben, denn sie fördern die Aufmerksamkeit und damit das Gedächtnis. Man kann sich  tatsächlich besser an wichtige Details eines Telefongesprächs erinnern, wenn man während des Telefonats auf ein Stück Papier kritzeln durfte. Kritzelnde Versuchspersonen schnitten nämlich bei einem Gedächtnistest nach einem fiktiven Telefongespräch besser ab als die Kontrollgruppe. Offensichtlich fördern Bleistift und Papier die Aufnahme von Informationen.

Literatur
Andrade, J. (2010). What does Doodling do? Applied Cognitive Psychology, 24, 100-106.


  1. 2 Responses to “Interpretation von Telefonkritzeleien”

  2. “Häuser: Hier trifft Kreativität auf Rationalität. Die Person ist sehr auf Harmonie bedacht und sagt deswegen häufig Dinge „durch die Blume”, was jedoch gelegentlich zu Missverständnissen führt.”

    By Extenze on Mrz 31, 2011

  3. Dennoch gibt es nach Ansicht von Goodman bestimmte Interpretationen, die auf die meisten Personen zutreffen, was aber gleichzeitig bedeutet, dass sie nicht auf jeden zutreffen.

    By marylee williams on Apr 24, 2011

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu