Was tun bei schlechter Laune?

Zehn Schritte von Sven Sebastian, um seine schlechte Laune zu vertreiben;

  1. Sich selbst die schlechte Laune eingestehen.
  2. Signale an die Umwelt: Ich brauche Ruhe, die Stimmung ist im Keller.
  3. Körper gerade halten und strecken. Das löst Verkrampfungen.
  4. Augen auf für die schönen Dinge der Umgebung.
  5. Fünf Minuten für Notizen über alles, was einem beim Gedanken an die schlechte Laune durch den Kopf geht. So findet man die Ursachen der miesen Laune.
  6. Jetzt alle Aufgaben erledigen, die Spaß machen.
  7. Den Tag versuchen neu zu planen, am besten mit Menschen, die man mag.
  8. Die Notizen zur schlechten Laune auswerten, und das in angenehmer Umgebung.
  9. Sind die Ursachen der Verstimmung gefunden, folgen die Handlungen. Was kann man sofort ändern? Und wie kann man es erreichen? Aufschreiben und planen.
  10. Wichtig um die äußeren und inneren Hindernisse zu finden: Was hält mich ab, die einzelnen Schritte zu gehen? Und was kann mir dabei helfen?

Quelle: http://www.firmenpresse.de/pressinfo186663.html (10-04-07)




You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017