Zum Inhalt springen

Was ist ein Symptom?

    1. Definition
    „Symptom (gr. Begleiterscheinung) n: Beschwerde, fassbares oder angegebenes Erkrankungszeichen; vgl  Klassifizierung.“ (vgl. Pschyrembel & Dornblüth, 1964, S. 1617)

    2. Definition
    „Symptom [grch. >Zusammenfall<, >Zusammentreffen<] das, Anzeichen; Medizin: Krankheitszeichen, jedes subjektiv oder objektiv feststellbare, auffällige Verhalten des Organismus; die einzelnen Befunde führen meist erst in ihrer Gesamtbewertung zur → Diagnose einer Krankheit.“ (vgl. Ohne Autor, 1973, S.388)

    3. Definition
    “Symptom (griech.), Zeichen, Anzeichen, Kennzeichen, z.B. Einer körperlichen, seelischen, sozialen Veränderung.” (vgl. Schmidt & Schischkoff, 1974, S.)

    4. Definition
    „Symptom [griech.] das, charakteristische Kombination von Krankheitssymptomen; oft als Bezeichnung für eine in ihrer Ursache noch nicht geklärte Krankheit verwendet.” (vgl. Ohne Autor, 1995, S.)

    5. Definition
    „Symptom (griech. symptoma Zufall, Unfall; engl. symptom). Anzeichen für eine bestimmte seelische Befindlichkeit (z.B. Depression), eine Krankheit oder ganz allgemein ein kommendes Unheil.“ (vgl. Schaub & Zenke, 2002, S. 540)

    Siehe auch die Definitionen des Begriffs Symptom im Lexikon

    Literatur

    Gudemann W.-E. (1995). Lexikon der Psychologie. Gütersloh: Bertelsmann-Lexikon-Verlag.
    Ohne Autor (1973). Brockhaus Enzyklopädie. Stam – Trie.
    Pschyrembel W. & Dornblüth O. (1964). Klinisches Wörterbuch. Berlin: de Gruyter.
    Schmidt H. & Schischkoff G. (1974). Philosophisches Wörterbuch. Stuttgart:  Kröner.




    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.