Evolution des Gehirns

Gehirn Alexandra Rigos gibt in ihrem Hypertext „Evolution des Gehirns“ in der GEO.de – Heftreihe GEOkompakt einen anschaulichen Überblick über die evolutionäre Gehirnentwicklung. Sie leitet ein: „Mehr als 650 Millionen Jahre brauchte die Evolution, um die anfangs sehr simplen Nervensysteme in der Tierwelt – etwa bei Quallen und Seeanemonen – zum menschlichen Gehirn weiterzuentwickeln. Erlaubt man sich für einen Augenblick, die Natur zu vermenschlichen, dann ging sie im Verlauf der Evolution vor wie ein etwas verschrobener Baumeister, der im Laufe seines Lebens ein Gartenhäuschen nach und nach zu einer Villa ausbaut: Kaum etwas wurde weggeworfen, nur selten eine Wand eingerissen, stattdessen immer wieder an und umgebaut. Neue Raumfluchten entstanden, während alte Kämmerchen weiterhin genutzt wurden und der Keller fast unverändert blieb. So nahm nach und nach ein Prachtbau Gestalt an, der zu vielerlei Zwecken taugt.“

Rigos, Alexandra (2008). Evolution des Gehirns. GEOkompakt Nr. 15 – 06/08.
WWW: http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geokompakt/57363.html (08-06-21)




You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017