Schatzsuche – Treasure Hunt, ein verhaltenstherapeutisches Computerspiel

Schatzsuche oder Treasure Hunt ist ein verhaltenstherapeutisches Computerspiel und richtet sich an 9- bis 13 jährige Kinder, die wegen unterschiedlicher Indikationen in verhaltenstherapeutischer Behandlung sind. Schatzsuche wurde von Veronika Brezinka vom Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität Zürich entwickelt, um Psychotherapeuten in ihrer Arbeit mit Kindern zu unterstützen. Schatzsuche ist kein Selbsthilfe-Spiel und sollte daher nur Kindern zugänglich sein, die sich in psychotherapeutischer Behandlung befinden. Der Mehrwert eines therapeutischen Computerspiels kommt nämlich nur zum Tragen, wenn dieses Spiel von einer Fachperson eingesetzt wird. Die Universität Zürich hat beschlossen, das Computerspiel Schatzsuche Fachleuten kostenlos zur Verfügung zu stellen, um diese innovative Form der Unterstützung einer Psychotherapie rasch zu verbreiten.

KollegInnen, die Schatzsuche bei der psychotherapeutischen Behandlung von Kindern verwenden möchten, klicken Sie auf http://www.treasurehunt.uzh.ch/members.html

Literatur: Brezinka, V. (2007). Schatzsuche – ein Computerspiel zur Unterstützung der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Behandlung von Kindern. Verhaltenstherapie, 17 , 191-194.




You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017