Richtig kritisieren – Die „Kunst der Kritik“

Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
Benjamin Disraeli

Die Fehler anderer zu kritisieren ist leicht, es ist jedoch ungleich schwieriger, diese Kritik so hinüberzubringen, dass der andere sie annehmen kannt. Negative Kritik kann jede Motivation im Keim ersticken, sich in Zukunft mehr zu bemühen und die Fehler nicht zu wiederholen. Positive Kritik vermittelt hingegen, dass der andere Ernst genommen wird.

  • Kritisieren Sie andere daher nicht in Gegenwart Dritter.
  • Wählen Sie eine günstige Zeit, denn ist der Kritisierte in Zeitnot, wird er womöglich nur mit halbem Ohr zuhören.
  • Verwenden Sie Ich-Botschaften statt vorwurfsvoller Du-Botschaften. Dadurch fühlt sich der andere nicht angegriffen und ist offener für eine Lösung. Siehe dazu im Detail die „Vier Seiten einer Nachricht„.
  • Fassen Sie die Kritik kurz und erklären Sie klar und deutlich, was Sie stört.
  • Beschränken Sie sich in Ihrer Kritik auf Fakten und auf konkrete Situationen, denn nur so ist die Kritik für den anderen auch nachvollziehbar.
  • Suchen Sie schließlich gemeinsam nach einer Lösung und bieten Sie einen Kompromiss an, denn die Fehler des anderen sind schließlich auch Ihr Problem.



You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017